Vermieter Service

Nächste Runde für Genussbotschafter*innen

Kulinarische Weiterbildung

17.04.2020

Im Juli soll das zweite Modul der talweiten Ausbildungsinitiative starten. Eine intensive Woche zu den Themen Almwirtschaft, Käse, Honig und Brot erwarten die „Ötztaler Genussbotschafter*innen“. Dabei arbeiten sie gemeinsam mit heimischen Bauern und Produzenten.

In verschiedenen Workshops befassen sich die Lehrlinge aus der Gastronomie und Hotellerie intensiv mit regionalen Erzeugnissen und deren Hintergrundgeschichten. Beim Veredeln unterstützen erfahrene WIFI-Coaches. Zudem lernen die TeilnehmerInnen Speisen ansprechend zu präsentieren und Gäste von wertvollen Zutaten und Traditionshandwerk zu begeistern.

Ausbildung Ötztaler Genussbotschafter

Genuss als Zusatzqualifikation

Die Auszeichnung „Ötztaler Genussbotschafter*in“ verschafft den Auszubildenden einen bedeutenden Wettbewerbsvorteil. „Heutzutage sind die Ansprüche von Betrieben und Gästen hoch. Immer mehr Konsumenten möchten Speisen mit gutem Gewissen genießen“, erklärt Dominik Linser, Destinationsleiter Sölden, den Wert der Ausbildung. Auch Restaurant- und Hotelbetreiber profitieren vom Zusatzwissen ihrer MitarbeiterInnen und können die regionale Küche entsprechend bewerben. „Für uns ist es wichtig, Lehrlinge aus allen Bereichen anzusprechen. Gerade Rezeptionisten und Kellner übernehmen eine wichtige Rolle in der Kommunikation mit den Gästen. Als Storyteller geben sie wertvolle Empfehlungen ab. Sowohl was den direkten Kundenkontakt als auch die Verbreitung via Online-Plattformen betrifft. Damit tragen sie wesentlich zur Vermarktung und zum Vertriebserfolg bei“, so Linser.

 

Jederzeit einsteigen

Die Anmeldung zu dem dreiteiligen Lehrgang ist jederzeit möglich. Wer beim ersten Modul nicht dabei war, kann dieses auch im nächsten Jahr nachholen. Genussbotschafter*innen, die alle Module abschließen, erhalten das Zertifikat „Ötztaler Granta“. Das Gütesiegel ist nicht nur eine Aufwertung für die Lehrlinge, sondern auch ein Qualitätsmerkmal für Betriebe und Produzenten, die regionale Erzeugnisse verarbeiten.

 

Einsatz für die Zukunft

Bereits im Herbst startet das dritte Modul mit Fokus auf Wild, Obst, Fisch sowie Natur- und Kulturwissen. Ötztal Tourismus wird die „Genussbotschafter* innen“-Initiative auch künftig weiterentwickeln. Ein talweiter Markt für heimische Produkte sowie ein Vertriebsnetz über Großhändler sind geplant. Das Pilotprojekt wird in Zusammenarbeit mit erbe kulturraum sölden, der Rinderzucht Tirol, WKO/ WIFI Tirol, Arbeiterkammer Tirol, Agrarmarketing Tirol, Ötztaler Museen, Naturpark Ötztal und Raiffeisenbanken Ötztal realisiert.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.