Infrastruktur & Orte

„Gurgl Carat“ in Startup-Phase

08.06.2020

Nach erfolgreichem Premiere-Event fokussieren sich die Vertriebsmaßnahmen auf den deutschsprachigen Raum.

Mit dem „53. Pädiatrischen Fortbildungskurs“, an dem 400 internationale Kinderärzte und Kinderärztinnen teilnahmen, feierte das „Gurgl Carat“ Ende Jänner seine erste Bewährungsprobe. „Von den Organisatoren erhielten wir viel positives Feedback“, bilanziert Geschäftsführer Philipp Ribis. Bedingt durch die von Corona hervorgerufenen Entwicklungen konzentriert sich sein Team in diesem Jahr auf die Fertigstellungsarbeiten und das Bekanntmachen der modernen Infrastruktur. Die Maßnahmen baulicher Natur betreffen dabei jene Arbeiten, die durch den frühen Wintereinbruch im letzten Jahr nicht mehr möglich waren. Dazu zählen etwa auch die Vorbereitungen für ein temporäres Foyer. „Damit können wir den überdachten Bereich des Gebäudes mit transparenten, mobilen Trennwänden in einen zusätzlichen Raum verwandeln und gewinnen damit nochmal eine große wettergeschützte Fläche im Außenbereich“, erklärt Ribis.

Gurgl Carat

Intensive Aufbauarbeit

Verantwortlich für die internationale Marktbearbeitung ist Felix Kupfer, der die Vertriebsagenden koordiniert. Er erwartet kurzfristig eine geringere Nachfrage. Auf lange Sichtschätzt Kupfer, dass das Tagungsgeschäft wieder anzieht: „Viele Unternehmen werden aus Kostengründen jetzt kurzfristig Veranstaltungen absagen, was dieses und nächstes Jahr zu weniger Buchungen führt. Ähnlich wie nach der Finanzkrise 2008 sollte das vorherige Niveau wieder erreichbar sein.“ Die Schwerpunkte liegen nun auf der Bekanntmachung des „Gurgl Carat“ und der Destination bei Agenturen und Firmen im deutschsprachigen Raum. Mit der Universität Innsbruck als Partner wird Gurgl als Wissenschafts-Standort platziert. Trotz der aktuellen Situation bestehen auch Chancen für die Zukunft. „Ich gehe davon aus, dass Veranstaltungen in nächster Zeit eher regional durchgeführt werden. Mit den starken Wirtschaftsräumen in Bayern, Baden-Württemberg und der Schweiz haben wir großes Potenzial“, so Vertriebs-Spezialist Kupfer. Auch in Zeiten von Online-Meetings denkt er nicht daran, dass virtuelle Treffen persönliche Begegnungen ersetzen können.

Weitere Infos gurgl-carat.com

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.