Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Marketing & Digital

Kundenbindung in digitaler Form

Exklusive Vorteile und zusätzliche Leistungen sollen zur Teilnahme motivieren.

23.11.2020

Ob große, internationale Fluglinien oder Online-Händler wie Amazon: Sie alle vereint das Bestreben, ihren Kunden maßgeschneiderte Angebote – je nach individuellen Präferenzen und jeweiliger Lebenssituation – zu machen. Diesen Weg beschreitet nun auch Ötztal Tourismus mit der Entwicklung eines digitalen Kundenclubs, der den Grundstein dieses Vorhabens bildet. In der ersten Phase soll dieser ein Kundenportal sowie einen Reisebegleiter umfassen. „Ziel des Projekts ist es, die Effizienz unseres Destinationsmarketings weiter zu steigern. Durch die intensive Beziehungspflege mit neuen und bestehenden Kunden lassen sich Quer- und Wiederverkäufe fördern. Das Ziel wird es also sein, mehr Buchungsabschlüsse über unsere eigenen Kanäle zu lukrieren. Auf diesem Weg sollen den Vermietern zumindest einige der hohen Kommissionsbeiträge an die großen Online- Reisevermittler erspart bleiben", so Melanie Scheiber vom Product & Service Design bei Ötztal Tourismus.

 

Verbundenheit aktivieren

Der Zugang gestaltet sich einfach. Die Registrierung erfolgt zum Beispiel via Website, Smartphone-App oder über eine E-Mail vom Vermieter. Um die Urlaubssehnsucht konsequent zu schüren und anzuheizen, wird in nachfolgenden Projekten die gezielte und regelmäßige Ansprache der Gäste über Direct-Mailing- Strecken angestrebt. Dank der vorhandenen Daten wird es möglich, das Gegenüber stets mit relevanten Informationen zu bedienen.
 

Mehrwert als Motivation

Warum sollen Gäste am Kundenclub teilnehmen? Nur durch entsprechende Vorteile und lohnenswerte Inhalte sind Nutzer gewillt, sich zu registrieren. Im Bereich des Kundenportals erwarten den User etwa exklusive Informationen über das Ötztal, eine Übersicht seiner bisherigen Buchungshistorie sowie unlimitierte WLAN-Nutzung während des Aufenthalts über den Kundenlogin. Darüber hinaus geplant ist ein Bonusfürs Ötztal liegt auf dem alternativen Winterurlaub mit Langlaufen, Rodeln, Winterwandern und den verschiedenen Orten im Tal. „Damit haben wir auch die Chance, Nicht-Skifahrer anzusprechen, die eine Alternative zur nicht durchführbaren Fernreise suchen“, weiß Grüner. Für die Skiregion Hochoetz soll eine eigene Familienkampagne lanciert werden. GEMEINSAM AGIEREN Als sehr begrüßenswert erachtet Grüner die Anfragen von Vermietern, welche die Kampagnen-Motive auf ihren eigenen Kanälen einsetzen wollen. „Dieses Ansinnen unterstützen wir sehr gerne. Es hilft und führt zu höherer Akzeptanz und Verbreitung, wenn wir auch im Online- Bereich gemeinsam vorgehen“, so Grüner. Er appelliert an alle VermieterInnen, auch auf der eigenen Website Infos über die Schutzmaßnahmen zu liefern. „Auch online gilt es, den Gästen ein gutes Gefühl zu geben“, weiß der Experte. Nicht ohne Grund: Die Covid-19-Informationen auf den Websites von Ötztal Tourismus werden rege aufgerufen. programm mit attraktiven Vorteilen. Weiters im Portfolio ist der Ötztal Experience Shop. Über diesen lassen sich etwa Outdoor-Erlebnisse oder geführte Wanderungen zusätzlich zur Unterkunft buchen. Ein weiterer elementarer Part des Programms ist der Reisebegleiter. Dieser besteht aus nützlichen Infos und Tools für den Aufenthalt im Ötztal wie beispielsweise einem Reiseplaner, Infos zu aktuellen Ereignissen uvm. Den größten Ansporn zur Registrierung gibt die kostenlose digitale Gästekarte. Diese wartet mit Rabatten und Inklusiv-Leistungen im Experience Shop auf. Zudem geplant: Auch die mobilen Versionen der Ötztal Premium Card und Ötztal Card werden künftig im Reisebegleiter angezeigt und ersetzen in diesen Fall die digitale Gästekarte (genießen aber dieselben Vorteile). Darüber hinaus soll der Kartenausstellungsprozess künftig automatisiert werden, indem mit der Gästemeldung selbstfunktionierend die jeweilige Card im Reisebegleiter ausgestellt wird.

Smartphone mit Kundenprofil